Forschungsprojekt
Fak. 2 - Institut Kindheit, Jugend und Familie - Pädagogische Psychologie, Beratung und Intervention

Selbstkonzeptfragebogen für Kinder im Vor- und Grundschulalter (Dissertationsprojekt)
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:Das Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung, Erprobung und psychometrische Überprüfung eines Instruments,
• das Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren zu ihrem Selbstkonzept befragt, gleichzeitig aber auch die Möglichkeiten einer Fremdeinschätzung bietet,
• das praktikabel ist und sowohl in Forschungsprojekten als auch für diagnostische Zwecke zum Einsatz kommen kann, und
• das die Anforderungen der Testgütekriterien in zufrieden stellender Weise erfüllt.
Bisher liegen nur unzureichende Verfahren vor, die das Selbstkonzept aus der Perspektive von Kindern systematisch erfassen, obwohl unumstritten ist, dass ein positives Selbstkonzept eine wesentliche Grundlage für ein gesundes Aufwachsen von Kindern darstellt.

Der empirische Teil der Arbeit gliedert sich in drei Teile:

1. Entwicklung des Selbstkonzeptfragebogens: Hier sollen – mit Blick auf vorliegende theoretische und empirische Arbeiten zum Thema – insbesondere folgende Fragen beantwortet werden: (Wie) Kann das Selbstkonzept von Kinder in einem strukturierten Interview erfasst werden? Lassen sich die Items des Fragebogens auf einer theoretischen Grundlage herleiten? Wie kann ein Instrument für pädagogische Fachkräfte und Eltern erstellt werden, das eine Fremdeinschätzung des Selbstkonzepts ermöglicht?

2. Anwendung des Fragebogens: Das Instrument soll zunächst in einem Pretest geprüft, ggf. modifiziert und dann in einer Stichprobe von N=800 Kindern zum Einsatz kommen. Parallel dazu sollen auch pädagogische Fachkräfte und Eltern befragt werden. Bei der Erprobung des Instruments stehen vor allem Fragen zur Praktikabilität, Verständlichkeit und Durchführungsdauer im Vordergrund.

3. Psychometrische Überprüfung des Fragebogens: Die Analysen sollen Auskunft über die Reliabilität (Interne Konsistenz, Test-Retest-Reliabilität) und Validität (Faktorielle Struktur, Zusammenhänge zwischen Selbst- und Fremdeinschätzung, zwischen Selbstkonzept, Entwicklungsstand und emotionalen sowie Verhaltensschwierigkeiten der Kinder) geben.

[kürzen]
Projektdauer:01.11.2010 bis 02.12.2015
Mitarbeitende:
Engel, Eva-Maria (Leitung) [Profil]
Prof. Dr. Behr, Michael (Leitung) [Profil]

Prof. Dr. Michael Behr (Erstgutachter) Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff (Zweitgutachter, Evangelische Hochschule Freiburg)

In Zusammenarbeit mit:Evangelische Hochschule Freiburg, Zentrum für Kinder- und Jugendforschung
Bugginger Str. 38
79114 Freiburg
Verweise auf Webseiten:
Keine
Angehängte Dateien:
Keine
Erfasst von Eva-Maria Engel am 06.07.2012
Zuletzt geändert von Eva-Maria Engel am 25.07.2017
    
Projekt-ID:158