Dissertation
Fak. 2 - Institut für Sprache & Literatur - Deutsch mit Sprecherziehung

Pseudowörter als Diagnosehilfe in der Alphabetisierung Jugendlicher und Erwachsener: Entwicklung und Erprobung eines Verfahrens zur Lernstandserhebung und Lernverlaufsbeobachtung.
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:In einem Forschungsprojekt zur Dialogischen Förderdiagnostik in der Alphabetisierung Jugendlicher und Erwachsener wurde die Aufgabensammlung „Lesen & Schreiben“ (BACKHAUS/RACKWITZ 2011) entwickelt, um möglichst differenziert zu erheben, über welche Lese- und Schreibstrategien bspw. Teilnehmer/innen an Alphabetisierungskursen [vollständig anzeigen]
Ergebnis:Bei der anschließenden Datenauswertung wurden zunächst mit einer nicht-linearen (kategorialen) Hauptkomponentenalyse (NLPCA) drei Komponenten extrahiert. Auf den ersten beiden Komponenten laden [vollständig anzeigen]
Projektdauer:27.11.2008 bis 24.10.2016
Mitarbeitende:
Dr. phil. Rackwitz, Rüdiger-Philipp (Betreuung) [Profil]

Sybille Aldinger, Karina Bleil, Verena Groer, Julia Hartwich, Susanne Herberich, Antonia Schallehn, Mirjam Schön, Rebecca Schön, Anna Katharina Wienziers

In Zusammenarbeit mit:Prof'in Dr. Erika Brinkmann (Betreuerin der Diss.)
Prof. Dr. Hans Brügelmann
Axel Backhaus
Verweis auf Webseiten:
Projekthomepage
keine
Angehängte Dateien:
keine
Erfasst von Dr. phil. Rüdiger-Philipp Rackwitz am 29.08.2017
Zuletzt geändert von Dr. Martina Schmette am 23.02.2018
    
Projekt-ID:272